Dummy Award 2011


Die Gewinner stehen fest! Aus 456 aus aller Welt eingesendeten Dummys hatte die Vorjury bestehend aus Prof. Gabriele Franziska Götz (Kunsthochschule Kassel), Inga Schneider (Kasseler Fotobuchfestival), Markus Schaden (schaden.com), Dr. Thomas Wiegand (Kasseler Fotoforum) und Dieter Neubert (Kasseler Fotobuchfestival) 55 Dummys für die Shortlist und Ausstellung ausgewählt.

Die Liste mit den 55 Dummys finden Sie unten.


Shortlist 2011

Dummy Prize
Der Dummy Award 2011 geht an Milou Abel aus Utrecht


Die Jury 2011 bestand aus Yoko Sawada (Tokyo), Gabriele Franziska Götz (Amsterdam), John Gossage (Washington), Jeffrey Ladd (New York), Frank Seltmann (Lüdenscheid), Andreas Müller-Pohle (Berlin) und Markus Schaden (Köln). Das Gewinner-Buch wird von unserem Verlags- und Druckereipartner seltmann+söhne produziert und verlegt. Darüber hinaus wird diese Arbeit in der nächsten Ausgabe von European Photography vorgestellt. Die Preise 2 und 3 werden von unserem Partner blurb gestiftet: der 2. Preis sind Bücher im Wert von 500 Euro, der 3. Preis Bücher im Wert von 300 Euro. Ein Ziel des Dummy Awards ist die Steigerung der Qualität des fotografischen Buches. Wir freuen uns über alle Ideen und Vorschläge, die in dieser Richtung hilfreich sind.
Preisträger 2011
1 PlatzMilou Abel
»Ik ben jou «


»Die Fotografin begegnet der fremden Frau auf der Straße, wieder und wieder. Sie spürt ihre Intensität. Irgendwann fragt sie, ob sie sie fotografieren dürfe. Sie besucht sie zu Hause und wird hineingezogen in ihre rituelle Welt – und ihre Pein: die hasserfüllte Stimme einer jungen Frau, die sie unaufhörlich anschreit: „Ich bin du, ich bin du, ich bin du!“ Aus der bizarren Beziehung zwischen Fotografin und fremder Frau entstanden eine Buchidee und ein Dummy, komponiert aus eigenen Bildern und Schnappschüssen vergangener Zeiten, gebunden in der Technik des Altarfalzes, die es erlaubt, die Seiten des rechten und linken Buchblocks beliebig miteinander zu kombinieren. Das Projekt gewann den diesjährigen Dummy Award des 4. Internationalen Fotobuch- Festivals in Kassel. Es überzeugte die Jury nicht nur wegen der ebenso eloquent wie rätselhaft inszenierten Geschichte dieser fremden Frau, sondern auch wegen der außergewöhnlichen Buchgestaltung. Die Fotografin heißt Milou Abel, die fremde Frau bleibt namenlos.« © 2011 European Photography, Berlin


Milou Abel in European Photography 89 Das Dummy auf Milou Abels Website:


Milou Abel



second prizeMayra Martell
» Ciudad Juarez «


Mayras Dummy: durchblättern


Mayras Website: Mayra Martell

3 PlatzRosa Maria Rühling
»AZIS’ – Mann-männliche Prostitution in Dortmund «


Rosa Maria Rühlings Dummy: durchblättern


Rosa Maria Rühlings Website: Rosa Rühling


Alle ausgestellten Dummys 2011
Dummy Prize

Shortlist 2011


Milou Abel »Ik ben jou« Noreen Maria Akhtar »Cola mit Wodka« Wolfgang Bellwinkel »City of Angels« Gabriel Benaim »Tel Aviv at 100« Susanne Brodhage »Eine Fahrt in die Berge« Verena Brüning »QAAMMA-QQIVAAR« Mandy Buchholz »Karow oder die Sehnsucht nach Heimat« Daniel Caspari »GAS« Francesco Cocco »Chong Qing« Gabriel Coutagne »Comme moi« Ezio D‘Agostino »14.644« Michael Danner »Car Fires« Christian Diehl »Die Fabrik« Norbert Enker »Grugagrün + Himmelblau« Leopold Fiala »AVE MARIA est. 2007« Veronika Galli »Untitled« Christopher Gianunzio »Tactics« Christian Gogolin »Lifeline« Kai-Uwe Gundlach »Kai-Uwe Gundlach« Oliver Hartung »Miniaturk« Jonas Holthaus »Neue Welt« Florian Huth »Deutsche Alpenstraße« Karl Kempf »känguru« Olga Kessler »Ein Kuss – System Familie« Anja Köhler »No Direction Home« Viola Korosi + Yoann Hagnéré »Murmures« Agnieszka Krolik »Fantastic Magic« Artur Krutsch »Ich komm zu dir Bavaria« Nadine Loës »PERÚ« Ulrike Ludwig »res extensa« Mayra Martell »Ciudad Juarez« Rafal Milach »Black Sea of Concrete« Johannes Naumann »Elefanten Ohr Fisch« Steven Nestor »The Accidental Photographer« Anne-Laure Oberson »Moscow Vladivostok« Daniel Piaggio Strandlund »Apagon« Carola Plappert »2Rad – Hangzou Nanjing Shanghai« Nina Poppe »ama« Peter Puklus »Intimacy – No Title« Bruno Pulici »Identity« Roland Regner »Russalka« Rosa Maria Rühling »AZIS’ – Mann-männliche Prostitution in Dortmund« David Schönen »Can you hear what I hear?« Jana Schulz »Aufstehen heisst saufen und vergessen« Marta Serrano Saiz »Hijras« Mahesh Shantaram »Martrimania« Marcus Simaitis »ROT 9« Lotte Sprengers »Traces 52° 06‘ 19” N // 05° 06‘ 58.7” E« Andreas Till »Hotel Existence« Shingo Urier »Lives and deaths of Forensics Photography« Tim J. Veling »Pre-marital Bliss« Mariska van Zutven »oud vaderland nieuw« Clara Bahlsen »Translucens«
Jana Lange + Kim Asendorf »Mi Curazón Colombia«
Bill Nickels »Verschwinden«